Von einer viel zu langen Pause und einer linearen Geschichte

Ich gebe zu: ich war nun mehrere Monate weg von meinem Blog. Sogar weit weg. Genau genommen war ich in der anderen Hemisphäre und hinzu kam ein Umzug, der sämtliche Kräfte gekostet hat. Auch mein Buch war vorerst auf Eis gelegt. Aber es hat mir erstaunlicherweise sehr geholfen. Ich hatte sogar ein wenig Angst, dass... Weiterlesen →

Von neuen Formulierungen und alten Anfängen

Immer weiter rieseln mir die Wörter aus dem Kopf, über die Finger, auf das Word-Dokument, denn mein Buch nimmt volle Fahrt auf. Noch vor ein paar Posts hatte ich mich darüber beschwert, dass ich überhaupt keine Wortgewandtheit besitze und alle Bälle, die ich versuchte in der Luft zu behalten, mir gnadenlos auf den Kopf stürzten.... Weiterlesen →

Von Prostituierten und anderen ÖV – Part 2

Weiter geht's mit den Abenteuern bei der Deutschen Bahn! Nachdem nun allen klar sein sollte, wieso diese Erzählung so heißt wie sie heißt, fahre ich fort mit meinen Beobachtungen. Ich kam also in Köln an und der Zug hatte selbstverständlich Verspätung. Der nächste Zug fuhr mir vor der Nase weg. Erfahrungsgemäß wusste ich, dass meine... Weiterlesen →

Prolog

Wieso heißt dieser Blog "Woran denken Streifenhörnchen?" Denn ganz offensichtlich bin ich kein Streifenhörnchen, war nie eins und werde auch in Zukunft keins sein (es sei denn, die Wissenschaft erreicht einen gravierenden Durchbruch - dann überlege ich es mir). Und ich möchte den Leser oder die Leserin ungern weiter enttäuschen, doch ich verrate noch etwas:... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten